Projekttage Berufsvorbereitung

Zielperspektive Berufsorientierung!

 

Für unsere Schülerinnen und Schüler wünschen wir uns eine gute Perspektive im nachschulischen und beruflichen Leben. Deswegen zielen viele Projekte darauf ab, Schlüsselqualifikationen und spezifische Grundkenntnisse einiger Berufsbilder kennenzulernen.

Im Bereich Holz und Farbe führen wir nicht nur den klassischen Werkunterricht durch, sondern arbeiten häufig projektorientiert. Unser Berufsvorbereitungsangebot öffnen wir hierbei gerne auch für Schülerinnen und Schüler aus inklusiver Beschulung im Stadtteil. Unsere Ziegen brauchen einen neuen Stall und der Zaun einen schönen Anstrich!

Teamfähigkeit bringt uns weiter!

Hier ein paar Eindrücke von Mai und Juni 2018

 

In den letzten Tagen haben wir motivierte Schülerinnen und Schüler aus der Inklusion an den umliegenden Regelschulen zu Gast gehabt. Gemeinsam mit Schülerrinnen und Schülern von uns und unseren motivierten und talentierten Sozialarbeiterinnen haben sie nicht nur beim Bau des Ziegenstalls mitgeholfen, sondern gleichzeitig wichtige praktische Fertigkeiten als Berufvorbereitung erworben. Alle haben mit angepackt! Zum Abschluss wurden alle mit einem Grillfest belohnt

 

 

Wir begrüßen die Fahrradfahrer der Max-Wittman-Schule

Eine fröhliche Truppe Radfahrer der Max-Wittmann-Schule hat uns am 9. Mai besucht.  Bei der Fahrrad-Stafette besuchen sich Förderschulen in Dortmund und geben eine Wimpelfahne symbolisch weiter. Die Schülerinnen und Schüler durften sich mit Brötchen und Apfelschorle stärken, bevor einige unserer Schülerinnen und Schüler ihnen unseren Schulhof und die Ziegen gezeigt haben.

Als Deko hatten einige Fünft- und Sechstklässler Verkehrsschilder als Deko für den Frühstücksraum gebastelt. So konnten auch noch einmal schnell die Bedeutungen der Schilder wiederholt werden, bevor wir in der nächste Woche selbst zu einem Besuch bei der Kielhornschule starten werden!

 

Dortbunt! Wir waren dabei

Unser buntes Schulleben passt perfekt zum Stadtfest DORTBUNT. Also haben wir unsere besonderen Projekte Tiergestütze Pädagogik, Upcycling, unser Reparatur Café und unseren Gemüseacker vorgestellt.

An unserem Stand konnte man Feuerbohnen einpflanzen. Danke an die Umwelt-AG, die hierfür fleißig Joghurtbecher gespült hatte 😉

Natur pur – Wildwiese mit Obstbäumen

Die Paul-Dohrmann-Schule beteiligt sich am Projekt „Bienenweiden im Dortmunder Nordosten“.

Naturnähe und Umweltschutz sind zentrale Themen an unserer Schule.

Nun wird unser Schulleben noch von fleißigen Bienchen auf einer Wildwiese bereichert. Verschiedene Obstbäume wurden gepflanzt. Die Zwischenräume sollen bald von Schülerinnen und Schülern mit einer bunten Blumenmischung eingesät werden.

Viele Klassen wollen nun im Unterricht herausfinden, warum Bienen so wichtig für unsere Natur und uns Menschen sind.

Die Bienenweide soll nur bei Bedarf gemäht werden, um die Artenvielfalt der Insekten zu gewährleisten und Überwinterungsmöglichkeiten zu schaffen. Das Mähen dürfen bei uns die Schafe oder Ziegen  übernehmen.

Hier kann über die Planungen des Projekts Bienenweiden im Stadtteil lesen.

Wir sind gespannt, wie die Bienenweide in ein paar Wochen aussehen wird!