Differenzierung – Jeder lernt auf seinem Niveau

Bei uns in der Klasse lernt jeder auf seinem Niveau, aber dennoch gemeinsam! Die Lernstände der Schülerinnen und Schüler unterscheiden sich teilweise deutlich. Dennoch schaffen wir es, nicht nur nebeneinander sondern auch miteinander zu lernen. Wir arbeiten am gemeinsamen Gegenstand mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

In Mathe lösen die Schülerinnen und Schüler Aufgaben auf drei bis fünf Niveaustufen und legen mit den Ergebnissen ein schönes Muster auf der Hundertertafel.

Alle legen bunte Plättchen, alle rechnen Aufgaben auf einem Arbeitsblatt, alle erhalten das gleiche Muster, aber jeder arbeitet auf einer anderen Schwierigkeitsstufe!

20160504_092830

Stufe 1 (Orientierung im Zahlenraum bis 100): Finde die Zahlen 16, 24, 31

Stufe 2 (Einfache Plusaufgaben): 10 +6, 20+4, 30+1

Stufe 3 (Einfache Minusaufgaben): 20-4, 30-6, 40-9

Stufe 4 (Gemischte Aufgaben, Plus und Minus): 28-12, 8+16, 100-69

Stufe 5 (Gemischte Aufgaben, Plus, Minus, Mal): 4×4, 4×6, 99-68

Manche Schüler haben schnell bemerkt: Die Aufgaben sind anders, aber die Muster sind gleich. Als Zusatzaufgabe haben einige  Schülerinnen und Schüler sogar überlegt, wie die Aufgabenstruktur sein muss, damit das gleiche Ergebnis herauskommt (10+6 = 20-4). Toll!

Selbst zieldifferente Partnerarbeit ist so möglich! Parnter können zusammen arbeiten, auch wenn sie nicht die gleichen Aufgaben rechnen können. Der eine Partner legt die roten Plättchen als Ergebnis von einfachen Plusaufgaben, der andere Partner legt die gelben Plättchen als Ergebnis von schwierigen Minusaufgaben. Jeder Partner ist wichtig für das Lösen der gemeinsamen Aufgabe. Durch das Kooperative Lernen verbessern die Schüler auch ihre Fähigkeit, mit anderen Zusammenzuarbeiten.