Hänsel und Gretel

Hänsel und Gretel haben sich diesmal nicht in den tiefen, dunklen Wald verirrt, sondern in die Turnhalle der Paul-Dohrmann-Schule. Mit stimmungsvollem Licht, einer verwunschenen Kulisse und grandiosen Stimmen wurde die Turnhalle in einen märchenhafte Stimmung getaucht. Die gesamte Schulgemeinde (Schüler und Schülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen und viele Eltern) hat Hänsel und Gretel zu ihrem Abenteuer am Knusperhäuschen begleitet.

Besonders toll war es, dass die Schauspieler der JO! Jungen Oper! auch Lehrerinnen sowie Schülerinnen und Schüler in ihr Spiel miteinbezogen haben. Die Mutter, Sandmännchen, Taumännchen und die guten Waldengelchen wurden von den mutigsten unter uns verkörpert. Der Stolz auf diesen tollen Auftritt hat sich durch den tosenden Applaus tief in den Herzen der Nachwuchs-Schauspieler und -Schauspielerinnen verankert. Einige Klassiker wie „Brüderchen, komm tanz mit mir“ und ein „Männlein steht im Walde“ wurden von allen, besonders aber von den „Kleinen“, mit vollem Einsatz mitgesungen.

Wer nun an einem Lebkuchen nascht, mag sich noch lange an das „Knusper, knusper Knäuschen “ erinnern.

(Fotos Andrea Kikillus und Nicole Kretschmer)