We are the voice!

Was für ein tolles Projekt! Eure Stimme für Vielfalt und Toleranz wurde gehört!

Die Bilder sprechen für sich! Eine Projektwoche voller Musik, guter Laune und Austausch! Organisiert von den Sozialarbeitern der Dortmunder Schulen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier die vorab Infos :

Paul Dohrmann Schule ist Teil eines Stadtteilprojektes für Toleranz und Vielfalt. Wir wollen gemeinsam ein für ein buntes Zusammenleben setzen.

Als Antwort auf den geplanten Aufmarsch von Rechtsextremen am 14.4. soll es vom 16. bis zum 18. April 2018 (jeweils 8.30 – 15.00 Uhr) in der Jugendfreizeitstätte Scharnhorst für ca. 80-100 Jugendliche der Klassen 7-10 von Haupt-, Real-, Förder- und Gesamtschule ein Workshopangebot mit Theater, Popchor, Band, Tanz geben. Scharnhorster Grundschulen werden sich durch in der Schule selbst kreierte Beiträge auch am Programm beteiligen.

Musik als Träger von guten Botschaften soll im Mittelpunkt stehen, da Lieder die Jugendlichen auch in ihren Alltag begleiten und Kraft und Motivation geben können, „anders“ zu handeln.

Es wird mit den Jugendlichen ein gemeinsames Bühnenprogramm erarbeitet, welches am 19.4. in der Aula der Gesamtschule präsentiert wird. Die Lieder und Theatersequenzen sollen von Gemeinschaft, Vielfalt, Toleranz erzählen.

Durch das Projekt gefördert werden soll ein Geist des Miteinanders und der gegenseitigen Unterstützung. Wir möchten, dass sich die Jugendlichen aus verschiedenen Schulen besser kennenlernen, Vorurteile abbauen, Gemeinschaft erleben und sich in den Workshops mit den Themen „Toleranz und Vielfalt“ auseinandersetzen und verbinden. Wir hoffen, dass sich durch die Präsentationen zusätzlich Menschen im Stadtteil davon einladen und anstecken lassen.

(Aus der Projektbeschreibung ,Träger des Projektes: Förderverein Albert-Einstein-Realschule e.V.)