Ringen und Raufen

Wir kämpfen- aber ohne Wut
Kennt ihr schon „Ringen und Raufen“ ? Da darf man kämpfen und Kräfte messen. Aber zuerst machen wir die Regeln klar : niemand tut dem anderen weh uns Stopp heißt Stopp. Jeder Kampf soll ein fairer Kampf sein. Dazu gehört eine Begrüßung genauso wie ein „Danke für den fairen Kampf“ am Ende.
Mal sehen wer es schafft den Gegner mit beiden Schultern auf die weiche Matte zu drücken. Probiert es doch auch mal aus. Es macht Spaß und tut garantiert nicht weh. (AK)

 

Merken