Unsere Küken schlüpfen!

21 Tage lang haben die Hühnereier im Brutkasten in der Paul-Dohrmann-Schule gelegen.

Video: Eier im Brutkasten

 

Nun schlüpfen nach und nach die Küken.

 

Video: Küken im Käfig

Wir müssen uns gut um diese Küken kümmern, wie es eine Henne tun würde.

Die Küken brauchen

  • Ruhe
  • abgedunkeltes Licht
  • einen Stall mit Wärmelampe
  • Futter
  • Wasser

 

Video: Was brauchen unsere Küken?

Bald können wir die flauschigen Küken streicheln. Bisher wollen wir sie vor Zugluft schützen und lassen sie im warmen Käfig. Frisch geschlüpfte Küken sind noch nass uns von der Anstrengung des Schlüpfens geschwächt.

Video: Frisch geschlüpftes, nasses Küken

 

Im Käfig bei den 18 Küken ist ganz schön was los! Kuscheln die noch oder streiten die schon?

Video: Kuscheln oder streiten?

 

Hier noch ein paar Eindrücke als Fotos:

Wenn ihr lesen wollt, was die Klasse 1-4 über die Küken schreibt, dann klickt hier!

 

Eine Woche später dürfen die Küken das erste Mal aus ihrem Wärme-Käfig rauskommen. Die Küken sind schon ganz schön groß geworden! Nach der ersten Verunsicherung über die plötzliche Weite, trauten sich einige Küken auch zu den Futterschalen und schließlich zu den Schülerinnen und Schülern. Auch die ersten Flatterversuche konnten wir beobachten.

Seit unsere Küken zwei Wochen alt sind, dürfen sie auch kleine Ausflüge auf die Wiese machen. Wir machen einen Kreis und lassen die Küken zunächst in Ruhe die neue Umgebung erkunden. Manche Küken sind schon sehr zutraulich und lassen sich gerne streicheln.