Mit Erasmus+ in Prag

Am Karnevalswochenende machten sich Lehrerinnen und Lehrer der Paul Dohrmann Schule auf den Weg nach Prag. Dies geschah im Rahmen eines JOB-SHADOWING. Das ist ein Erasmus+ Programm, das es Lehrer*innen ermöglicht, voneinander zu lernen. 5 Lehrer*innen besuchten in Prag die Grundschule der deutsch-tschechischen Verständigung. Den Kontakt hatte Herr Stukenborg hergestellt, der an dieser Schule einmal gearbeitet hat.

Was wollten die Lehrer*innen lernen?

Da wir neu im Erasmus+ Programm der Europaischen Union sind, wollten wir wissen, welche Projekte möglich sind und wie die tschechische Schule das macht.

Außerdem wollten wir gucken, wie die Schule in Prag digitale Medien einsetzt. Die sind ja noch ganz neu in der Paul-Dohrmann Schule.

An der Schule in Prag lernen alle Kinder Deutsch. Deshalb arbeitet die Schule mit mehreren Schule im deutschsprachigen Raum zusammen. Sie machen viele Projekte.

Es gibt ein tolles Theaterprojetkt: Emil und die Detektive

Während der Corona-Pandemie, wurde die Schule ziemlich schnell mit digitalen Medien ausgestattet. Es gab viel Homeschooling. Auch heute sind Kinder, die in Quarantäne sind, per Headset und Cam mit der Schule verbunden und nehmen am Unterricht teil.

Auch hier gelten die Corona-Regeln
Tschechisch für Anfänger*innen
Dekuji (sprich: Djääkujii) = Danke
Promin (sprich: prominj) = entschuldige
Prosim (sprich: proßihm) = Bitte
Omlouvam se (sprich: Om lohwahm se) = Wir entschuldigen uns
Dobry den (sprich: dobrih dän) = Guten Tag
Na shledanou (sprich: na sledanoh) = Auf Wiedersehen

Die Lehrerinnen mussten sich sehr schnell in die neuen Medien einarbeiten.

Sie können von zuhause aus ihren Unterricht vorbereiten und haben über Google Classroom alles sofort auf dem Rechner in ihrer Klasse parat.
Teilweise benutzen die Kolleginnen einen Beamer mit Leinwand..
… teilweise interaktive Boards

Erstaunt und begeistert waren die Lehrer*innen von der Paul-Dohrmann-Schule, wie gut das alles klappt. Ein Computerexperte arbeitet an 2,5 Tagen an der Schule der deutsch tschechischen Verständigung. In Dortmund kommt ein Computerexperte für einen halben Vormittag an die Paul Dohrmann Schule. Das macht einen qualitativen Unterschied.

Die Schule hat viele Programme angeschafft für Deutsch als Fremdsprache und nutzt die Möglichkeiten des Internets. Hier hatten die Kolleginnen aus Prag viele Anregunden für unsere Lehrer*innen.

Aber auch gute alte Medien kamen zum Einsatz wie dieses Kamishibai-Erzähltheater

Am 2. Tag des Job-Shadowings, gab es sogar eine Fortbildung, wo wir einige interessante Programme und Angebote aus dem Internet vorgestellt bekamen.

Auch in Tschechien wurde über unseren Besuch in der Zeitung berichtet: